Verantwortung. Respekt. Vertrauen.

Der letzte Weg hat Würde und Anteilnahme verdient – und einen vertrauensvollen zwischen­menschlichen Umgang. Unser Haus zeigt eindrucksvoll, warum sich immer mehr Menschen für eine Feuerbestattung entscheiden. Daran haben wir viele Jahre gearbeitet. Die Feuerbestattungen Brandenburg befinden sich in einem denkmalgeschützen Gebäude aus dem Jahr 1926.

In Deutschland und Europa sind die Feuerbestattungen Brandenburg ein Beispiel an stilvoller Atmosphäre, bester Serviceleistung, modernster Technik sowie Umweltverträglichkeit und Qualität im Detail. Dafür stehen wir ein und entwickeln uns stets weiter. Denn wir wissen, dass man auch das Beste immer noch etwas besser machen kann. Für die Verstorbenen und die Hinterbliebenen.

Unsere Türen stehen Ihnen offen – für Ihren Besuch und einen Einblick in unsere Arbeitsweise.
Fragen Sie uns. Wir sind für Sie da.

Respekt
vor
Routine

Respekt vor Routine.

Der respektvolle Umgang mit den Verstorbenen ist unser oberstes Gebot – von der Übernahme, über die Feuerbestattung bis hin zur Rückführung der Urne durch das Bestattungsunternehmen Ihres Vertrauens.

Die Feuerbestattungen Brandenburg ermöglichen auch den ganz persönlichen Abschied vor Ort – auf Wunsch auch am offenen Sarg und bei der Übergabe an das Feuer. Dabei steht die individuelle Gestaltung des Rahmens vor jeder Form von Routine.

Eine klassisch-religiöse Festlichkeit? Eine spirituelle Feier oder eine mit Rockmusik? Eine Vorführung von Erinnerungsfotos oder Filmaufnahmen? Ganz gleich, welche Ideen Sie haben – in Absprache mit dem Bestattungs­unternehmen Ihres Vertrauens ermöglichen wir Ihnen eine persönliche und individuelle Abschiednahme.

Ein Team. Eine Profession.

In einem Krematorium zu arbeiten, kann man lernen. Vor allem aber muss man dafür geschaffen sein. Feinfühligkeit im Umgang mit starken Emotionen, absolute Diskretion und kompromisslose Teamfähigkeit sind nur einige der Voraussetzungen, den letzten Weg verantwortungsvoll begleiten und angemessen auf Trauernde zugehen zu können. Die Achtsamkeit im menschlichen Miteinander ist für uns das wichtigste Kriterium all unseres Handelns.

Besonders die gemeinsame Wellenlänge muss stimmen. Daher bilden wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst aus. Auch die Weiterbildung zum zertifizierten Kremationstechniker oder -assistenten fördern wir ausdrücklich.

  • Ute Walkusch

  • Betriebsleitung

Die Feuerbestattungen Brandenburg Ute Walkusch
  • Gregor Walkusch

  • Betriebsleiter

Die Feuerbestattungen Brandenburg Gregor Walkusch
  • Antje Senger

  • kaufmännische Mitarbeiterin

Die Feuerbestattungen Brandenburg Antje Senger